Schaubude Berlin - Home

Neue Gemeinschaften

Ein Verbundprojekt mit dem MA-Studiengang Spiel und Objekt der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«

Im Projekt »Neue Gemeinschaften« erforschten wir von Februar 2021 bis März 2022 gemeinsam Möglichkeitsräume für digital gestützte Dramaturgien sowie neue delokale und interaktive Formen der Zusammenarbeit.

Der Kern des Vorhabens bestand in der prozesshaften und spielerischen Entwicklung von Best Practices zur Gemeinschaftsförderung, die auf die konkreten Bedürfnisse von Produktionshäusern eingehen. Ein besonderer Fokus lag auf der stärkeren Vernetzung von Mitarbeitenden am Haus, Künstler*innen und Publikum. So sollte die Öffnung von künstlerischen Entstehungsprozessen gefördert und eine öffentliche Teilhabe daran gestärkt werden.

Aus dem Abschlussbericht zum Projekt

Explorative Phase
In den ersten sechs Projektmonaten erprobte das Schaubude-Team eine Vielzahl digitaler Tools und integrierte einige davon in bestehende Arbeitsstrukturen.

StageJams
Im nächsten Schritt wurden Künstler*innen-Gruppen eingeladen, die Tools in Verbindung mit der Plattform Gather Town in StageJams theatral auszuprobieren. Es fanden drei je einwöchige Jams statt. Für den vierten wurde ein Stückauftrag vergeben; in zwei Monaten schuf ein Künstler*innen-Trio das digtale Experiment WASTESCAPE.

Best Practices
Im Februar 2022 sind Prozessbeobachtungen und Best Practices im Abschlussbericht des Projekts erschienen. Wir hoffen, dass die Dokumentation anderen Produktionshäusern im Wandel nützlich ist!


»Neue Gemeinschaften« wurde gefördert im Rahmen des Programms »Digitale Entwicklung im Kulturbereich« der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

  • Ansprechpartner*in
    Tim Sandweg (er)
Das interdisziplinäre Künstler*innen-Kollektiv Un.thai.tled experimentierte im Rahmen ihrer Residenz unter dem Titel » Defrosting Thai Culture « mit Mitteln des Schattentheaters, der Performance und der Augmented Reality, um neue Perspektiven auf …
weiterlesen
Als Inspiration für andere Theater im Wandel ist jetzt die Dokumentation unseres einjährigen Verbundprojekts mit dem Studiengang Spiel und Objekt zu digital gestützten Dramaturgien und neuen delokalen Formen der Zusammenarbeit erschienen.
weiterlesen
Kristina Feix und Grit Wendicke : sicher verunsichert September 2022 bis Januar 2023 Vernissage: 9.9.2022, 19 Uhr Was braucht der Mensch? Fragen, und Antworten auch. Die verunsichern. Lassen Sie sich Zeit und entdecken Sie die Spielräume in den …
weiterlesen
Spielplan

Für den Newsletter eintragen