Schaubude Berlin - Home

12 h Open Space

Lange Nacht der freien Puppen- und Figurentheater Berlins

Zum Spielzeitende gibt die Schaubude Berlin jedes Jahr all ihre Räume frei für eine Lange Nacht der Vielfalt des Puppen-, Figuren- und Objekttheaters in Berlin: zwölf Stunden mit Inszenierungen, szenischen Experimenten, Puppen-Comedy, Videokunst, …

Zum Spielzeitende gibt die Schaubude Berlin jedes Jahr all ihre Räume frei für eine Lange Nacht der Vielfalt des Puppen-, Figuren- und Objekttheaters in Berlin: zwölf Stunden mit Inszenierungen, szenischen Experimenten, Puppen-Comedy, Videokunst, Installationen und Walk-Acts.

Publikumslieblinge erhalten diesen Wanderpokal sowie zwei Spieltermine im regulären Schaubude-Programm der nächsten Spielzeit

Die Ausschreibung zu »12h Open Space« erfolgt je zu Beginn des Jahres. Anmelden kann sich jede*r mit Arbeiten von maximal 45 Minuten Länge, in denen Puppen, Figuren, Objekte oder Animationsformen neuer Medien eingesetzt werden. Eine Kuratierung findet nicht statt. Die Gewinner*innen des Vorjahres losen unter allen im Anmeldezeitraum eingegangenen Bewerbungen bis zu 15 Produktionen aus, die ins Programm von »12h Open Space« eingeladen werden.

Vergeben werden zwei Publikumspreise – jeweils einen für das Kinder- und einen für das Abendprogramm. Die Gewinner*innen erhalten je zwei Spieltermine in der kommenden Spielzeit in der Schaubude Berlin sowie Freikarten für alle Vorstellungen der nächsten Ausgabe des internationalen Festivals Theater der Dinge.

In der Spielzeit 2019/2020 musste »12h Open Space« durch die pandemiebedingte temporäre Schließung der Schaubude leider ausfallen.

Unfolding Universe, 2019, Foto. Annika Ley
Die Drachen des Meeres, 2019, Foto: Gabriela Castro
Von Mädchen und Strümpfen, 2019, Foto: Mate Victor
Josefine, 2019, Foto: André Helbig

Für den Newsletter eintragen