Schaubude Berlin - Home

Fanny und Alexander

  • Schaubude Berlin
  • Dauer 120 Minuten
  • in Deutsch
  • Erw. 16,50€ | ermäßigt 11,50€
  • Mediales Schatten- und Papiertheater von Ingmar Bergman in der Übersetzung von Renate Bleibtreu

Zé de Paiva & Kathleen Kunath
Zé de Paiva & Kathleen Kunath
Zé de Paiva & Kathleen Kunath

Fanny und Alexander wachsen in der quirligen Welt einer Theaterfamilie auf – bis ihr Vater stirbt und ihre Mutter einen Bischof heiratet. Im asketischen Kirchhof prallen Generationen, Wahrheiten und Lebensentwürfe schnell aufeinander und ein …

Fanny und Alexander wachsen in der quirligen Welt einer Theaterfamilie auf – bis ihr Vater stirbt und ihre Mutter einen Bischof heiratet. Im asketischen Kirchhof prallen Generationen, Wahrheiten und Lebensentwürfe schnell aufeinander und ein erbitterter Kampf zwischen Kindern und Stiefvater entbrennt.

Die diesjährige Eigenproduktion der Schaubude Berlin geht an die Anfänge der bewegten Bilder zurück und interpretiert Ingmar Bergmans opulenten Filmklassiker als bühnenumspannende Laterna magica. Drei Techniker*innen der Imagination erzählen am magischen Videotisch mit Schatten- und Papiertheater die Geschichte zweier Kinder auf der Suche nach ihrem Platz in der Erwachsenenwelt. Ein bildreiches Theater um Wahrheit und Lüge, Realität und Fiktion.

Vorverkaufsbeginn für Oktober-Vorstellungen: 23. September

Termine

15.10. Fr

16.10. Sa

17.10. So

Spiel
Iduna Hegen, Karoline Hoffmann, Pierre Schäfer

Regie
Nis Søgaard

Objekte und Projektionen
Alessandro Maggioni

Bühne
Jeanne Louët

Musik
Yvi Philipp

Bühnenfassung, Dramaturgie
Tim Sandweg

Lichtdesign
Werner Wallner

Technische Beratung
Daniel Huber

Regieassistenz
Christoph Scharf

Ausstattungsassistenz
Neïtah Janzing

Bühnenbildassistenz
Franziska Müller

Aufführungsrechte
www.ingmarbergman.se

Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit JOSEF WEINBERGER LTD.

Bühnenvertrieb
MUSIK UND BÜHNE Verlagsgesellschaft mbH, Wiesbaden

Übersetzung
Renate Bleibtreu, Hamburg

Spielplan
Archiv

Für den Newsletter eintragen