Schaubude Berlin - Home

Kulturelle Teilhabe!

Die Schaubude ist Mitunterzeichnerin eines Positionspapiers der AG Berliner Kinder- und Jugendtheater an die Politik, das Forderungen für die kommende Legislaturperiode beinhaltet. Was ist nötig, damit nicht eine ganze Generation abgehängt wird? Radio-Interview mit Tim Sandweg, dem Künstlerischen Leiter der Schaubude. Das ganze Schreiben findet sich im PDF-Download auf dieser Seite.

Wir fordern… [Auszug]

  • dass die Pandemie nicht zu finanziellen Einbußen bei Kinder- und Jugendtheatern führt!
  • dass sich der Anteil für Kinder- und Jugendkultur innerhalb der öffentlichen Förderung des Landes Berlin prozentual am Bevölkerungsanteil von jungen Menschen orientiert!
  • dass die Basisförderung und die Projektförderungen weiter aufgestockt werden und die Produktionsorte und Spielstätten gestärkt werden!
  • die Sicherung bestehender Räume und die Weiterentwicklung dezentraler Spiel-, Produktions- und Aufführungsstätten!

Die Positionierungshilfe wurde vom "Arbeitskreis der Berliner Kinder- und Jugendtheater" erarbeitet.

Unterzeichner*innen sind: ATZE Musiktheater, Figurentheater Ute Kahmann, GRIPS Theater, Schaubude Berlin, Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin, Theater Jaro Berlin, Theater Morgenstern, Theater o.N., THEATER STRAHL BERLIN und weitere freie Theatergruppen

Hier geht es zum taz-Artikel "Mehr Zeit für Forschung" zur Relevanz der #TakeCareResidenzen für die freie Szene! Auf dem Schaubude-Blog dokumentieren derweil Mood Boards, Skizzen und szenische Recherchen Work in Progress der elf aktuellen Projekte, …
weiterlesen
ME, MYSELF AND MY AVATARS von Lena Biresch (VR Experience Design), Lena Wimmer (Puppenspielkunst) und Tore Nobiling (3D-Animation) wird sich von 12. Juli bis 8. August mit den performativen Möglichkeiten von Avataren beschäftigen. Das …
weiterlesen
Spielplan

Für den Newsletter eintragen