Schaubude Berlin - Home

Freundeskreis

Figurentheater braucht Freund*innen!

Mit Begeisterung für das zeitgenössische Figuren- und Objekttheater unterstützt der Freundeskreis finanziell wie ideell die Arbeit der Schaubude Berlin und ihres Fördervereins. Er ermöglicht Aktivitäten der kulturellen Bildung für alle, internationale Gastspiele und fördert insbesondere die Schaubude-Sommerresidenz – ein berlinweit einmaliges Angebot an Künstler*innen, neue Ausdrucksformen im zeitgenössischen Figurentheater zu erforschen.

Mechanisches Herz aus »Las tribulaciones de Virginia« der Brüder Oligor (Festival Theater der Dinge 2003), aufbewahrt von einer treuen Freundin der Schaubude. Foto: Martina Schnabel

*** AKTUELL: Um das Theater und seine produktive Weiterarbeit nach dem Lockdown zu unterstützen, helfen auch einmalige Spenden an unseren Förderverein:

Förderverein der Schaubude Berlin e.V.
DE62 4306 0967 1182 6852 00
GENODEM1GLS
GLS Bank

Herzlichen Dank! ***


Längerfristige Unterstützung gewähren Sie uns als Freund*in.

Freund*innen der Schaubude Berlin

  • bewegen sich nah an den künstlerischen Prozessen der Spielstätte
  • erhalten Einladungen zu besonderen Vorstellungen mit Künstler*innen-Gesprächen
  • lernen die Berliner Figurentheaterszene auch hinter den Kulissen kennen
  • bekommen vor allen anderen die Spielpläne und Festivalprogramme frei Haus

Ja, ich möchte Freund*in werden!
(Bitte senden Sie uns das ausgefüllte PDF-Formular)

Fragen zum Freundeskreis bitte per Mail an freundeskreis@schaubude.berlin

Der Freundeskreis ist eine Initiative des
Förderverein der Schaubude Berlin e.V.
Greifswalder Straße 81-84, 10405 Berlin
Steuernummer: 27/665/39908

Das Bundesnetzwerk flausen+ kooperiert mit dem Fonds Darstellende Künste und unterstützt im Rahmen des Förderprogramms #TakeCareResidenzen freischaffende Künstler innen. Als Verbundsmitglied begleitet die Schaubude Berlin folgende Künstler innen bei …
weiterlesen
Auch in den kommenden Wochen werden die Theater für Publikum geschlossen bleiben und zahlreiche Aufführungen und Theatermomente werden vertagt. Das Bedürfnis sich auszutauschen, bleibt natürlich bestehen und wächst beständig.
weiterlesen
Spielplan

Für den Newsletter eintragen